Vor einiger Zeit habe ich ein Video gepostet, wo ein Kerl Weetabix-Kuchen gebacken hat. heute habe ich das Rezept etwas modifiziert (anstatt mit Rosinen mit Äpfeln) und den Kuchen gebacken:

3 Stück Weetabix original

3 Äpfel (geschält, gewürfelt)

150 g Mehl

200 ml Milch

1 Ei

3 EL Honig (oder Stevia nach Geschmack)

1/2 Packung Backpulver

Zimt nach Geschmack (ich habe etwa 2-3 TL reingetan)

 

Alles in einem Schüßel mischen und in eine Backform geben. Bei 200 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen.

Der ganze Kuchen hat etwa 1250 Kcal, ich habe 8 dicke Stücke rausgekriegt (100 g pro Stück).

1 Stück (100 g) hat so 155 Kcal, 4 g Proteine, 34 g KH, 1 g Fett, 2 g Ballaststoffe, 12 g Zucker

Ohne Honig, mit Stevia 140 Kcal, 4 g Proteine,  27 g KH, 1 g Fett, 2 g Ballaststoffe, 5 g Zucker

Als Vergleich hat 100 g durchschnittlicher selbstgemachter Apfelkuchen 240-250 Kcal, 2-4 g Proteine, 30-34 g KH, 11-15 g Fett, 0 g Ballaststoffe, 16 g Zucker – also der Weetabix Apfelkuchen enthält extrem wenig Fett (ist ja auch kein Butter drin). Den Zucker kann man auch zum größten Teil loswerden, wenn man anstatt Honig zB Stevia nimmt.

weetabix-kuchen

 

 

Der Familie und mir hat der Kuchen besonders warm sehr gut geschmeckt! Von der Farbe her erinnert der Kuchen an Vollkornbrot. Es ist ja auch Vollkorn (Weetabix, evtl kann man auch Vollkornmehl verwenden) und das Zimtpulver färbt auch braun ein.

Ein Stück ist erlaubt, aber man sollte rechtzeitig mit dem Essen aufhören 😉

mot36

 

 

 

 

 

Advertisements