Wie ich es früher gelesen habe, könnte ich ein Endomorph sein, der leicht zunimmt und schwer abnimmt. Angeblich ist dieser Typ auf Kohlenhydrate empfindlich, isst er davon viel, nimmt er gleich zu, isst er davon weniger, kann er besser abnehmen. Ich dachte, ich probiere deswegen Carb Cycling in diesem Zyklus und kann die Ergebnisse mit Calorie Cycling vom letzten Zyklus vergleichen.

Ich habe die erste Woche allerdings versucht, mit den Kalorien runterzugehen, was zum größten Teil auch geklappt hat (1520 Kcal/Tag im Durchschnitt). Dafür habe ich wegen den Schollenmuskel-Schmerzen weniger Sport gemacht (40 Min/Tag im Durchschnitt). Mit den Kohlenhydraten konnte ich auch etwas runtergehen (143 g/Tag), dafür hatte ich weniger Proteine, als geplant, aber immer noch gut im Schnitt.

Bei der Abnahme habe ich allerdings keinen Unterschied zum Vorzyklus mit Calorie Cycling gesehen, so kurz vor dem Eisprung nahm ich nach wie vor zu, diesmal 200 Gramm. Meine Gewichtskurve von der Woche erinnterte mich an ein Smiley: Am Anfang der Woche nahm ich ohne Anstrengungen ab, je näher ich an den Eisprung kam, nahm ich um so mehr wieder zu. Das hat mich sehr frustriert, so dass ich in der zweiten Woche bis zum Eisprung nicht mal meine Kalorien gezählt habe oder mich gewogen habe. Diese Daten werden also nächste Woche fehlen.

Bilanz-CarbCycling1

Ich habe keinen Zusammenhang zwischen den KH und der täglichen Abnahme gesehen. Diese Woche war aber hormontechnisch extrem, ich mache also weiter und sehe es im 4 Wochen-Bilanz, wie Carb Cycling für mich funktioniert.

Was ich in diesen 4 Wochen versuche zu erreichen:

  • auf 1400 Kcal/Tag zu kommen, die Kalorienanzahl Tag für Tag nicht variieren, nur die Kohlenhydrate
  • von 160 g KH/Tag (Calorie Cycling Woche 4) bis zur vierten Carb Cycling Woche auf 100 g KH/Tag zu kommen. Wie ich es ausgerechnet habe? Eine Bodybuilderin Freundin riet mir dazu, unter 100 g KH zu kommen, wo das Fett nur so purzelt. Dafür 2g x Körpergewicht an Proteine essen. Das wären bei mir 160 g, so viel kann ich ohne Protein Riegel oder Shakes nicht aufessen, vor allem nicht, wenn ich mich an 1400 Kcal halten will. Deswegen habe ich es so gemacht, dass ich an low KH Tagen mehr Proteine gegessen habe, und an high KH-Tagen weniger Proteine – so konnte ich mich nur an meine Kalorienzahl halten – bzw. konnte ich immer noch nicht, aber es wird immer besser.
  • Carb Cycling heisst für mich abwechselnd high-mid-low KH Tage zu halten. Die erste Woche sah es so aus:
  • 130 g (geplant 130 g) – 183 g (geplant 180 g) – 103 g (geplant 100 g) – 137 g (geplant 130 g) – 143 g (geplant 180 g) – 122 g (geplant 100 g) – 182 g (geplant 130 g)

carb-cycling-woche1

Ausser extremen Schwankungen sehe ich da nichts. Ich habe diese Woche 200 g zugenommen. Im letzten Zyklus waren es um diese Zeit 300 g Zunahme.

Mein Gewicht fängt auch nicht mehr mit 7 an, es hat eine halbe Woche gedauert, worüber ich mich sehr gefreut habe – 79,6 kg habe ich gewogen.

Die Woche habe ich mit 80,8 kg abgeschlossen.

Advertisements