Ich habe letzte Woche weiße Spargel im Backofen zubereitet und es hat mir so gut geschmeckt, dass ich meine neue Lieblingsspeise gefunden habe! Bis heute, da ich heute grüne Spargel mit Kirschtomaten gebraten und dazu meinen Lieblingsfisch gegessen habe!

Fea hat mich im Vorfeld schon darauf aufmerksam gemacht, dass die Spargel nach dem einfachen Braten noch zu fest sein könnten. Sowas habe ich im Internet auch gelesen, deswegen habe ich für mich das Rezept wie folgt umgewandelt:

2 Portionen:

500 g grüne Spargel (holzige Enden abbrechen (die Spitze nicht), es blieben 300-350 g übrig)

12 Kirschtomaten

1 EL Olivenöl

2 gegrillte Seehechte (TK von Aldi, 75 Kcal pro Stück)

etwas Salz, Pfeffer und Zucker

Die Spargel habe ich geschnitten (quer-länglich) und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten auf Olivenöl gebraten (ohne Deckel, oft gewendet), nachdem ich sie gesalzen, gezuckert und gepfeffert habe. Nach dieser Zeit wurden die Stücke angebraten, haben also bräunliche Farbe bekommen. Danach gab ich etwa 100 ml heißes Wasser dazu und habe sie unter Deckel 5 Minuten gedünstet, bis das Wasser verdampft war. Danach kamen die halbierte Kirschtomaten dazu – so zusammen habe ich sie ohne Deckel noch 3-4 Minuten bei hoher Hitze gebraten, bis die Tomaten runzelig wurden.

Die Spargel wurden wunderbar weich, nicht ganz so, wie die weißen im Backofen, aber bissfest waren sie da lange nicht mehr. Hat zusammen mit dem Fisch super geschmeckt!

etwa 260 Kcal = halbe Stunde inline skating

grüner-spargel

 

Spargel kannte ich in Ungarn nicht, von den Grünen habe ich nicht mal was gehört. Ich freue mich, dass ich sie für mich entdeckt habe!

 

Advertisements