Heute früh 7 Uhr im Wald – ziemlich frische 15 Grad – zwei Hosen, zwei Oberteile, viele hungrige Mücken. Da muss man schon entschlossen sein, Sport machen zu wollen 😉 nach dem Aufwärmen und Joggen erste Hürde Hügellauf. Am Tag 1 waren es noch 5 Runden, heute 7.  Die erste und letzte schaffte ich bis nach oben ohne anzuhalten, bei den anderen musste ich auf den letzten Metern runterschalten. Mein Puls lag diesmal bei 168, zuletzt noch bei 174.

Heute hatte ich Übungen für den Rücken,  Brust, Bizeps (Trizeps ging wegen dem Sehnenriss in der rechten Schulter nicht), unterer Rücken, Bauch in mehreren Variationen. Bei zwei alten Übungen, wovon ich zuletzt 20–16–12 hatte und mir dabei schon übel wurde, schaffte ich diesmal 5x 20 Stücke!  Unglaublich in 4 Tagen! Was sehr schwach ist, ist mein Bauch, obwohl ich da auch die doppelte Anzahl an Wiederholungen gemacht habe, allerdings nur beim oberen Bauch. Das untere Bereich könnte nicht mehr schwächer sein. Ich frage mich, ob es bei anderen auch so ist, weil man die oberen Muskeln mehr trainiert, oder haben die zwei Kaiserschnitte auch etwas damit zu tun?

Mein Trainer ist ein Maximalist, oder er plant für eine Stunde zu viel (oder ich müsste mehr Gas geben), die Stunde bestand heute schon von 80 Minuten! Er musste danach stark strampeln, um rechtzeitig zur Arbeit zu kommen. Er gibt aber auch alles für sein Verdienst!

Gestern war ich dann doch nicht joggen, habe aber wieder Tischtennis gespielt. Ein Freund von meinem Vater ist zum Spielen gekommen, viel Spaß hatte er gegen mich aber nicht 😉 Heute abend steht es wieder auf dem Programm, diesmal nur mit Papa.

Morgen ist Trainingspause und die erste Woche vorbei, ich werde mich doch wiegen, um zu sehen, ob meine Ernährung so optimal ist. Ich habe extra nicht viel Abwechslung dabei, Frühstück und Abendessen sind immer gleich, mittags esse ich, was auf den Tisch kommt. Ich habe mich überall gemessen, allerdings erst vor paar Tagen, deswegen werde ich es erst im August wiederholen, bevor wir heim fliegen.

Advertisements