Die dritte Woche verlief für mich ohne Trainer und auch noch zum Teil im Urlaub. Sonntag habe ich noch im Wald alleine trainiert. Zuerst war ich 6 km joggen, 48 Minuten (7,43 km/h) – ich hätte es auch noch weiter geschafft. So eine lange Strecke hatte ich ohne Pause noch nie, ich werde echt jeden Tag besser und stärker, die Grenze meiner Ausdauer wird immer weiter ausgeschoben. Langsam schaffe ich locker 10 km, danach ein Halbmarathon. Der Nachbar von meinen Eltern geht auch regelmäßig in den Wald Joggen, läuft weiter bis zum kleinen Teich, das er umläuft, so schafft er 8–9 km. Dieses Ziel habe ich für mich für die vierte Woche gesetzt. Angeblich soll es aber jeden Tag regnen, mal schauen, ob es noch hier klappt.

Ich bin auf die nächsten Monate sehr gespannt, wohin ich mich noch entwickelte und bedauere nur, dass ich im November wieder operiert werde. 2 Monate Pause werfen mich wieder aus der Bahn und ich kann im Frühjahr wieder von vorne anfangen 😦 Ich war zuletzt vor 20–25 Jahren im Gymnasium so fit, wie heute! Und ich sehe meine Grenzen nach oben noch nicht.

Nach dem Joggen hatte ich paar Übungen für den Oberkörper und den Bauch, insgesamt eine halbe Stunde. Diesmal war ich alleine, aber nachher habe ich die Kinder geschnappt und auf dem weg zum Spielplatz haben wir bei den Geräten wieder angehalten und meine Tochter hat von mir ein paar Fotos geschossen.

Übung für den Rücken, wobei man sich mit breit gesteckten Armen festhält und sich zum Bett zieht. Davon mache ich 5x 20 Wiederholungen:
2013-07-25 11.51.08

Übung für die Brustmuskulatur, 5x 20 Wiederholungen. Man macht eigentlich Liegestützen beim „Stehen“. Diese Übung mache ich immer abwechselnd mit der vorherigen.
2013-07-25 11.51.29

Übung für den unteren Rücken, wobei man beide gestreckte Beine hochhebt. 5x 20 Wiederholungen.
2013-07-25 11.51.48

Übung für den Bizeps. Mit den Händen nahe aneinander greifen, sich zur Stange ziehen. Davon schaffe ich nur 5x 16 Wiederholungen und es geht bei mir total auf die Unterarme. Diese Übung mache ich abwechselnd mit der vorherigen.
2013-07-25 11.53.50

Man braucht wirklich nicht viel Ausrüstung, nicht mal frei zugängliche Youtube Videos, die ich in den letzten Monaten verlinkt habe. Nur alleine wäre ich nie darauf gekommen, wovon ich wieviel machen sollte. Auf dem Sportplatz gibt es bei den Geräten Schilder mit möglichen Übungen, was hilft. Ich finde das Training jedoch viel motivierender mit jemandem zusammen, als alleine. Mit einem Trainer, mit einer Freundin auf einem ähnlichen Fitness Level. In Deutschland gibt es in der Nähe keinen Sportplatz, deswegen werde ich zu den Youtube Videos zurückkehren und fange im August mit einem 2 Monate Plan von Fitness Blender an.

Zwischen Montag und Freitag waren wir in einem Wellness Hotel auf eine Stunde Fahrt von meiner Heimatstadt. Hier gab es zum Glück einen Fitness Raum, wo ich mit meiner Mutter jeden morgen trainiert habe. Leider war das Essen nicht sehr optimal für Abnehmwillige. Wir hatten Frühstück und Abendessen und mittags haben wir im Freibad gegessen. Ich habe versucht viel Fleisch und Gemüse zu essen, morgens möglichst kein Brot, lieber Rührei und Magerquark mit etwas Früchtejoghurt draufgekleckert. Gemüse gab es allerdings kaum bis gar nicht, deswegen hatte ich meist Gurkensalat und Krautsalat als Beilage. Morgens um 7 Uhr habe ich die Schlüssel zum Fitness Raum geholt, die erste Stunde gehörte mir und meiner Mutter, nie haben wir jemanden anderen dort gesehen. Es gab 4 Cardiogeräte, die wir auch fleißig benutzt haben. Zusätzlich gab es noch eine Bank für den Bauch und eine Mutifunktions–Krafttrainingsmaschiene, die für mich (kein Gym–Mensch) viel zu kompliziert aussah. Mit dem Laufband und Rudermaschiene war ich bestens bedient und ich war auch auf dem Stepper. Die Rudermaschiene fand ich ausgesprochen interessant und nützlich, wäre für zu Hause auch eine Überlegung wert für die Anschaffung.

Auf der Rudermaschiene:
2013-07-25 11.54.22

2013-07-25 11.50.19

Tischtennis konnten wir im Hotel leider nicht spielen. Einmal zwei Stunden haben wir aber gespielt, bevor wir in den Urlaub aufgebrochen sind und nochmal als wir vom Urlaub wieder nach Hause gekommen sind. Während des Urlaubs kam die Email über ein Tischtennis Saisonvorbereitungslehrgang, das von unserem Trainer organisiert und gehalten wird, am ersten Wochenende, an dem ich wieder in Deutschland bin. Ich habe mich angemeldet und freue mich auf das 10 Stunden Training innerhalb von 3 Tagen 😀

Im Hotel an 3 Tagen hatte ich folgendes gemacht:
* 45 Minuten rudern im Intervall
* 2,5 km joggen (21 Minuten) im Intervall
* 2 km joggen (16 Minuten) im Intervall
* 15 Minuten Stepper im Intervall
* 30 Minuten rudern im Intervall

Intervall heißt für mich hier, dass ich entweder ein Programm ausgewählt habe, in dem das Schwierigkeitsgrad nach einem bestimmten Plan verändert wurde oder ich habe es manuell verändert.

Am Wochenende, wieder zu Hause angekommen hatte ich noch zwei Trainingseinheiten alleine. Am ersten Tag bin ich ins Stadion gelaufen, dort bin ich alle Treppen (8 Stück mit je 21 Stufen) fünfmal bestiegen, lief dabei meine x Runden und lief dann wieder heim. Es waren 8,1 km und ich war nach 80 Minuten fertig (7,04 km/h) . Es war wieder ein persönliches Rekord, so viel bin ich noch nie in meinem Leben gelaufen! Weder am Stück, noch mit Pausen. Je stärker ich bin und je mehr Ausdauer ich habe, umso mehr Spaß macht mir das Laufen. Ich habe das Joggen wegen den großen Brüsten, auch ohne Übergewicht immer gehasst und bewegte mich immer wie eine Schnecke. Der Unterschied zu heute ist überwältigend!

Am nächsten Tag fiel mir das Laufen sehr schwer, deswegen lief ich nur 2,6 km (7,06 km/h) und machte danach Übungen für den Oberkörper und den Bauch. 45 Minuten haben mir diesmal gereicht, vor allem es war um halb 8 in der früh schon viel zu heiß.

Abgenommen habe in dieser Woche genau 1 kg in der Zeit im Zyklus, wo ich immer leichter abnehme.

Ich habe hier nur noch eine Woche, 6x Training mit dem Personal Trainer, danach fliege ich mit den Kindern wieder nach Hause zu meinem Mann, der von meiner Enthusiasmus hin und weg ist und sich bisschen schon infizieren ließ. 😉

Advertisements