Jpeg

Der Juli 2013 war für mich ein absolut intensiv-aktiver Monat. Ich habe 14x Tischtennis gespielt, 15x mit einem Personal Trainer trainiert, 6x Joggen gewesen, 4x alleine trainiert und 1x Tennis gespielt. Ich wage es gar nicht zusammenrechnen, grob geschätzt waren es etwa 50 Stunden. In 31 Tagen eigentlich gar nicht so viel, etwa 1,5 Stunden pro Tag. Was den Unterschied zu früher ausmacht, ist die Intensität der Workouts. Im Juli habe ich Gas gegeben, Blut geschwitzt, paarmal wegen der Anstrengung fast gekotzt.

 

 

Jpeg

Ich habe viel über mich gelernt, vor allem, dass ich für viel mehr fähig bin, dass ich alles schaffe, wenn mein Kopf auch mitmacht. Ich war dann auch gespannt, ob die Waage oder das Massband mein Engagement wiederspiegelt.

termine

Mein Trainingsplan für Juli 2013 im Aktivurlaub

Tja, was soll ich sagen. Ich hatte zuletzt in Deutschland 81,5 kg bevor ich flog und als ich aus Ungarn wieder kam, zeigte die sch**** Waage 80,1 kg. In einem Monat also nur 1,4 kg Abnahme!

Massband Ergebnisse: Brüste und Waden blieben, Bizeps-Bauch-Hüfte und vor allem Oberschenkel schrumpften. Super, wenigstens etwas! Auch wenn jetzt die Brüste ein Tick größer aussehen. Aber zum Glück habe ich es nicht mehr so lange bis zur zweiten Brustverkleinerung (Termin steht schon)!

Oben vor der Peronal Training, unten nach der PT. Ich sehe eindeutig eine positive Veränderung, meine Armmuskeln sind definierter. Am Bizeps habe ich 1 cm am Umfang verloren.

Oben vor dem Peronal Training, unten nach dem PT. Ich sehe eindeutig eine positive Veränderung, meine Armmuskeln sind definierter. Am Bizeps habe ich 1 cm am Umfang verloren.

Kaliper – Messung der Fettschichten unter der Haut: Trizeps, Bauch oben und unten, Hüfte, Oberschenkel innen und aussen, Knie innen – überall habe ich mehrere Millimeter verloren (von insgesamt 141 mm auf 112 mm = minus 29 mm), also Fettschichten verschwanden!

Ich wollte es aber genau wissen und ging ins Fitness-Studio, um erneut meinen Körperfettanteil messen zu lassen. Ich war vor knapp 3 Monaten schon einmal, mit diesen Werten konnte ich vergleichen. Die Werte haben mich sehr überrascht und mich darin bestärkt, dass ich meine Waage zu Hause verbanne!

  • Ich wiege jetzt nur 600 Gramm weniger, als ich im Mai wog
  • Mein Körperfettanteil verringerte sich jedoch um 2,1 % (von 34,6 % auf 32,5 %)
  • Ich verlor 2 kg Fettmasse
  • Ich lagere jetzt 1 kg mehr Wasser, als in Mai
  • Ich habe 1,4 kg Muskelmasse aufgebaut

Huiii, das sind jetzt aber wirklich tolle Neuigkeiten und große Veränderungen unter der Oberfläche! Mit diesen kann ich jetzt auch zufrieden geben und ich kann auch akzeptieren, dass meine Waage davon nichts verriet, sondern mich immer nur ärgerte. Ich habe da jetzt wieder keine Vergleichswerte – ob 1,4 kg Muskelaufbau viel ist oder nicht, für mich scheint es viel zu sein.

Jpeg Personal Training

Laut der Körperfettanalyse müsste ich noch 10 kg reines Fett loswerden, um auf 23 % Körperfettanteil zu kommen – es würde heissen, 70 kg Körpergewicht als Ziel, vorausgesetzt ich baue keine zusätzliche Muskelmasse auf. (Würde ich beim Abnehmen der 10 kg Fettmasse 5 kg Muskelmasse aufbauen, könnte mein Zielgewicht 75 kg werden.) Mit 70 kg hätte ich immer noch 16 kg Fett drauf.

Ich weiss, dass diese Messung nicht unbedingt akkurat ist, aber eine Tendenz in die eine oder andere Richtung kann man schon ablesen, wenn man sich alle paar Monate messen lässt.

Jpeg Jpeg

Vor der Personal Training und danach

Vor dem Personal Training und danach

Mein Plan für die nächsten 3 Monate

Am 4. November 2013 habe ich die zweite Brustverkleinerung. Bis dahin habe ich also noch 2,5 Monate. In dieser Zeit werde ich diesmal ausschliesslich ausdauertraining machen, also Tischtennis spielen und Laufen gehen. Beides 3x die Woche, bzw beim Laufen versuche ich, 20 km pro Woche zu leisten. Ich habe schon so oft gelesen, dass man beim Laufen Muskelmasse abbaut (und natürlich Fett), dass ich es einfach mal testen will. Kurz vor der Op werde ich meinen Körperfettanteil wieder messen lassen und mit den Werten von Mai und August 2013 vergleichen.

Advertisements