Da ich Wissenschaftlerin bin, mag ich alles genau wissen und verfolge für mich interessante Themengebiete in der Forschung. Ich wollte hier im Blog dieses Hobby von mir integrieren, in dem ich über neuste Entdeckungen im Thema Übergewicht, länger und besser Leben und Fitness kurze Berichte schreibe. Natürlich mit dem Link zum Artikel. Vielleicht interessiert es auch andere Personen, die mein Blog besuchen.

Heute habe ich zum Beispiel über Darmbakterien gelesen, die uns in Verbindung mit der Ernährung dick oder dünn machen! Man würde zuerst denken, die Bakterien im Darm verursachen das Übergewicht, aber so ist es nicht, wir müssen doch auf die Ernährung achten, es gibt keine Ausreden 😉

by-sassi  / pixelio.de

by-sassi / pixelio.de

Forscher haben sterilen Mäusen (also ohne eigene Darmflora) die Darmbakterien von dicken und dünnen Zwillingspaaren verabreicht – so konnten sie den Einfluß der Genetik auf den Stoffwechsel ausschließen.

  • Die Mäuse wurden zuerst getrennt gehalten, aber gleich und zwar gesund ernährt. Die Mäuse mit der „dicken Darmflora“ wurden übergewichtig, die anderen Mäuse blieben schlank. (Hmmm… das würde für mich bedeuten, dass es Menschen gibt, die essen können, was sie wollen (ich meine gesundes Zeug), sie bleiben trotzdem dick oder dünn – wegen den Darmbakterien.)
  • Danach wurden die Mäuse zusammen gehalten und die dicken Mäuse wurden dabei mit der „schlanken Darmflora“ infiziert und haben an Gewicht verloren. (Dies sagt mir, dass ich öfters die Hände waschen sollte 😉 )
  • Dann kommt der Haken: die Mäuse haben beim Zusammenhalten nur abgenommen, wenn sie gesund ernährt wurden. Haben sie fettiges und ballaststoffarmes Futter bekommen, konnten sich die dünnmachenden Bakterien nicht bei ihnen heimisch werden und sie haben auch nicht abgenommen.

Also dickes Mäuschen, ernähre dich gesund und geselle dich zu dünnen Mäusen, dann wirst du auch hübsch und schlank 😉

Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de

Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

Quelle: wissenschaft.de

Advertisements