Diesen Aufklärungsbogen habe ich 2 Wochen vor der Brustverkleinerung beim Vorgespräch bekommen. Dazu gehörte noch ein Fragebogen, das ich über bekannte Krankheiten, Vorgeschichte ausfüllen und abgeben musste.

Aufklaerungsbogen1 Aufklaerungsbogen2Aufklaerungsbogen3Aufklaerungsbogen4

Zusätzlich zu diesem Bogen hat mir der Chirurg auch die möglichen häufigsten Komplikationen erklärt. Bei einem zweiten Eingriff auf der Brust steigt das Risiko auf Blutversorgungsprobleme der Brustwarzen, die Pigmentierung kann daran leiden (Pigmentverlust) und die Empfindlichkeit kann auch beeinträchtigt sein. Als er mir die Pigmentierung erwähnt hat, ist mir eingefallen, dass ich nach der ersten BV damit schon Probleme hatte. Ich habe an der rechten Brustwarze beobachtet, dass sie an einem Morgen viel Farbe verloren hatte. In der Zeit habe ich probiert, ohne Kompressions-BH zu schlafen und ich dachte mir schon, dass vielleicht die Blutversorgung nicht optimal sein konnte, ich habe vielleicht beim Schlafen auf der Seite irgendwelche Blutgefässe abgedrückt. Ich habe die BW auch fotografiert und wollte das Foto dem Chirurgen per Email schicken, die Farbveränderung hat sich aber nach 1-2 Tagen gelegt und alles wurde wieder normal. So habe ich es gelassen. Aber nach diesem Tag habe ich den Kompression-BH für die Nacht wieder angezogen!

Ich habe jetzt mal das Foto wieder ausgekrammt, so sah es aus: Links die rechte BW beim Pigmentverlust, 3 Monate post Op, rechts die selbe BW 11 Monate post Op. Wie ich sehe, hat sich die Form in der Zeit auch etwas verändert und man sieht, wie sich die Narben verblasst haben. (Also nicht ungeduldig werden, nach 3 Monaten ist die endgültige Form noch lange nicht erreicht!)

Pigmentverlust 3 Monate post Op ging nach einigen Tagen wieder weg.

Pigmentverlust 3 Monate post Op ging nach einigen Tagen wieder weg.

Seit diesem Tag habe ich diesen Pigmentverlust nicht wieder beobachten können und andere Veränderungen habe ich auch nicht erlebt. Innerlich in der Brust hat sich auch einiges verändert, die Brüste haben keine harten Stellen mehr. Liege ich allerdings auf dem Rücken, kann ich die Narben an den Innenseiten austasten, dort sind die Brüste doch härter. Nach dem Eisprung habe ich auch noch genauso Brustspannen und Brustschmerzen, wie vorher. Ich habe ja noch genug Material drin, viel Drüsengewebe, das sich unter dem hormonellen Einfluss anschwillt. Ich bin gespannt, wie es sich nach der zweiten Verkleinerung verändert. Die Schmerzen sind jetzt schon deutlich weniger, als sie vor der ersten Op waren – ich bin optimistisch!

Advertisements