Ist eine Narbe blass oder gerötet, juckt oder schmerzt sie, gibt es den Verdacht auf gestörte Narbenheilung (bei frischen Narben alles normal). Ich habe vor der zweiten Op schon über die Narbenheilung recherchiert und hier geschrieben. Wie ich die Datenmenge interpretiert habe, sind für schöne Narben folgende Sachen wichtig:

  • Genetik
  • Kompression
  • Reizungen und Reibungen vermeiden
  • Zugkräfte minimieren
  • mit irgendeiner Creme einmassieren
  • so früh wie möglich mit der Behandlung anfangen

Die genetische Seite ist gegeben, damit kann man nichts anfangen. Kann sein, dass man alles andere für eine unauffällige Narbe tut, trotzdem klappt es nicht, weil man z.B. zu Keloidbildung neigt.

Die Narben brauchen Kompression und ein KompressionsBH in der Kompressionsklasse II (25-30 mm Hg) ist da schon notwendig. Den BH sollte man Tag und Nacht monatelang tragen. Einige Ärzte empfehlen einen Sport-BH. Ich weiss allerdings nicht, ob Sport-BHs eine vernünftige Kompression auf die Narben ausüben – eher nicht, sie dienen einem anderen Zweck. Ich habe beide Male von Anita einen KompressionsBH bekommen, der Preis liegt mit Stuttgarter Gürter um die 200 Euro ohne um 160 Euro. Ich finde diesen BH super, weil er an der Seite sehr hoch ist und meine langen Narben bedeckt. All meine Sport-BHs waren an den Seiten zu niedrig und drückten auf die Narbe. Meist wird aber icht so hoch geschnitten, wie bei mir, kann sehr gut sein, dass bei anderen Verkleinerten auch ein Sport-BH ausreicht. Es gibt auch billigere Alternativen, wie CAROMED Kompressions-Sport-BH für 90 Euro, wenn man auf die Kompressionsklasse achten will.

Ich habe gelesen, dass gegen hypertrophe Narben und Keloide die Kompressionswäsche oder Druckverband sogar 6-12 Monate lang getragen werden sollte! Vom Arzt werden 4-6 Wochen empfohlen, aber nicht wegen den Narben, sondern wegen der Heilung des Brustgewebes, der Brustform und wegen dem Abtransport von Lymphödemen, wegen der Abschwellung der Brust.

Anita KompressionsBH bei Ebay für 137 Euro

 

Der BH reibt bei Bewegungen immer an der Narbe und dies verursacht einen ständigen Reiz. Überschüssiges Gewebe wird produziert und die Wunde geht in die Breite. Dagegen hilft, wenn man die Narbe abklebt, zB. mit Silikonpflaster. Es muss aber kein Silikon sein, es gibt auch Polyurethanfolien (Fixierfolien, Folienverband), die nicht nur die Reibung verhindern, sondern auch gegen Infektionen und Zugkräfte wirken. Vor allem an der seitlichen Narbe unter dem Arm wirken fiese Zugkräfte (vor allem, wenn man Tischtennis spielt, wie ich). Dafür klebt man die Wunde so ab, dass das Pflaster oder die Folie an beiden Seiten mindestens 1 cm über die Narbe geht, evtl. klebt man nicht der Narbe entlang, sondern quer ab. Silikonpflaster enthalten keinen Wirkstoff, der irgendwie in die Narbe zieht, ihre Wirkung ist nur mechanisch, sie halten das Wasser zurück und somit die Narbe weich und hydriert. Da sie ziemlich teuer sind, kann man die günstigere Alternative einer Fixierfolie überlegen, die ebenfalls wasserundurchlässig ist. Mit all diesen Folien darf man auch duschen.

Epiderm Silikonpflaster (wiederverwendbar, alle 12 Stunden waschen)

ScarFx Silikonpflaster (wiederverwendbar, alle 12 Stunden waschen)

Opsite Flexifix Fixierfolie (einweg, kann bis zu 7 Tagen auf der Narbe bleiben)

Es gibt noch einige Silikonfolien-Anbieter, wie ich fand, ziemlich teuer und für mich zu kleine Pflaster (Scarban, Novagel, Dermatix)

Ich habe vom Arzt ScarFx verschrieben bekommen, ausserdem bestellte ich mir eine Rolle Opsite Fixierfolie. Leider hat nur das ScarFx Silikonpflaster die Länge, die meine 42 cm Narbe vollständig bedeckt. Die Fixierfolie ist 10 m lang, ich kann sie mir zurechtschneiden. Die Folien kann man auf die Narben tun, sobald die Krusten abgefallen sind und natürlich die Wunden alle zu sind. Bei mir fielen die letzten Krusten 5 Wochen nach der ersten Op ab. Wie es diesmal sein wird, darüber werde ich berichten. Aus wissenschaftlichen Untersuchungen kommt heraus, dass die Pflaster und Folien 3 bis 6 Monate lang angewendet werden sollten.

 

Eine Kompression zu erzeugen und Reibung&Zugkräfte zu vermeiden sind die wichtigsten Sachen bei der Narbe. Ausserdem kann man sie jeden Tag 2-3 mal mit einer Creme der Naht entlang massieren, um die Narben hydratisiert zu halten. Es kann ein Silikongel (ohne Wirkstoff) oder eine andere Creme mit Wirkstoffen sein. Das Silikon ist wasserundurchlässig und hält die Narbe so hydratisiert und weich. Gute Resonanz hat das Dermatix Silikongel, Contratubex Gel (mit 3 Kombinationswirkstoffen), oder einfach die Bepanthen Wundsalbe. Das Contratubex Gel enthält ein Zwiebelextrakt (abschwellend, entzündungshemmend, antiallergisch und tötet Bakterien ab), Heparin (wachstumshemmend, auflockernd, entzündungshemmend, antiallergisch, fördert die Wasserbindung) und Allantoin (reizmindernd, fördert die Aufnahme der anderen Wirkstoffe). Contractubex wird seit Jahrzehnten für die Narbentherapie verwendet, es ist viel günstiger als zB. Dermatix.

Mit dem Eincremen kann man so früh wie möglich anfangen, nachdem die Fäden gezogen wurden und die Wunden zu sind, also im Normalfall 2-3 Wochen nach der Op. Creme 1-3 mal am Tag dünn auftragen, der Narbe entlang 5 Minuten lang einmassieren, danach paar Minuten trocknen lassen. Bis zu 6 Monaten kann man die Narben ruhig eincremen, es dauert leider ziemlich lange!

Ich habe noch eine kleine 15 g Tube Dermatix vom letzten Mal – damals habe ich es nicht für meine Narben verwendet. Dieses Gel werde ich aufbrauchen. Ich habe mir noch 100 g Contratubex Gel besorgt, das zwar bei meiner Narbenlänge auch nicht sehr lange halten wird, aber für 6 Monate Welten billiger sein wird, als Dermatix.

Dermatix Ultra 60 g Silikongel bei Eurapon jetzt für knapp 80 Euro

Contratubex Gel 100 g bei Eurapon jetzt für knapp 22 Euro

(Einweg Opsite Flexifix Fixierfolie 10 cm x 10 m ebenfalls bei Eurapon jetzt am billigsten für knapp 31 Euro, oder einweg Opsite Flexifix Gentle mit Silikonbeschichtung 10 cm x 5 m bei Eurapon für knapp 67 Euro)

Um noch mehr zu sparen 5 Euro Gutschein bei Eurapon holen.

 

Natürlich muss nicht jeder so einen Akt aus der Narbenpflege machen! Man sagt auch, weniger ist mehr und wer nicht zur Bildung von wulstigen Narben neigt, braucht gar nichts. So habe ich es auch nach der ersten Brustverkleinerung gehandhabt. Um die Brustwarzen herum und von dort runter sind meine Narben schön geworden, nur an den Seiten wurden sie wulstig. Diese sind auch erst nach dem dritten Monat auseinandergegenagen, als ich wieder angefangen habe, ganz normal Sport zu machen und den KompressionsBH wegzulassen. Wegen diesen Erfahrungen mache ich es jetzt anders. Ich trage den BH länger (geplant ein halbes Jahr, also bis Ende des Frühlings) und versuche den Zugkräften entgegenzuwirken (Folien drauftun und mit Sport später anfangen).

 

Ich habe noch in wissenschaftlichen Artikeln nachgelesen, was die Forschung neulich über diese Silikonpflaster und Cremes rausgefunden hat.

In dieser Studie aus dem Jahr 2013 konnten die Probanden über keine signifikante Verbesserung nach der Verwendung der Silikonpflaster berichten (Narben auf einer Körperhälfte wurden nur behandelt, allerdings nur 3 Monate lang – könnte zu kurz gewesen sein).

In einem anderen Artikel (2013) wurde untersucht, ob Silikongele und stinknormale Feuchtigkeitscreme über ähnliche wasserspendende Wirkung verfügen. Und ja, das ist der Fall. Allerdings hielten Silikonfolien die Feuchtigkeit viel besser in der Narbe zurück, als Silikongele/Feuchtigkeitscreme.

Eine weitere Untersuchung (2009) wollte wissen, was besser ist: Silikonfolien, Silikongels oder Contractubex Gel. Verbrennungsopfer wurden 6 Monate lang behandelt und laut den Auswertungen schnitten die Silikonprodukte besser ab als das Contractubex Gel. Ob Verbrennungsnarben mit unseren Verkleinerten-Narben vergleichbar sind…?

 

Nützliche Infos über die Narbenentwicklung, Gele und Pflaster. Sehr gut verständliche Beschreibung, kann ich nur zum Lesen empfehlen!

Dieses PDF Dokument über pathologische Narben und Narbentherapien habe ich schon früher empfohlen. Vieles über die Kompression, Silikonpads und Gels und andere Methoden steht geschrieben. Sehr empfehlenswert zu lesen!

 

 

 

 

Advertisements