In den letzten 3 Tagen musste ich zweimal Apfelpfannkuchen machen, mein Sohn verlangte danach. Beim ersten mal habe ich sie aus 2 Liter Milch gemacht, es sind etwa 20 Stücke geworden. Beim zweiten Mal nahm ich von allen Zutaten die Hälfte: 1 Liter Milch, 1 Ei, etwas Zucker und Salz, 4 geriebene Äpfel und so viel Mehl, wie es nötig war. 10 Pfannkuchen sind es geworden. Man muss den Teig wegen den Äpfeln dünner lassen, was in die Pfanne kommt, wird aber dickflüssiger sein und es ergibt dickere Pfannkuchen, von denen schon wenigere Exemplare satt machen. Mein 4 Jahre alter Sohn schaffte nur 2 Stücke davon. Von den normalen Pfannkuchen isst er doppelt so viele auf einmal.

Erstmal den Teig zusammenstellen, dann die Äpfel schälen und abreiben, den Saft NICHT ausdrücken, sondern alles gleich in den Teig reinmischen und auf Öl braten.

apfelpfannkuchen

Advertisements