8 Wochen und 3 Tage nach der zweiten Brustverkleinerung

Diese Woche habe ich angefangen, einen Trainingsplan zu verfolgen. Erstmal nur Cardio und Übungen für den Unterkörper, weil ich bis Februar den Oberkörper nicht belasten sollte.

  • Jeden zweiten Tag bin ich auf dem Laufband/Ergometer oder draußen und bewege mich 30-60 Minuten. Ich möchte etwas an Ausdauer zurückgewinnen, bevor ich wieder anfange Tischtennis zu spielen.
  • An den anderen Tagen mache ich immer die selben 2-3-4 Übungen, wie Ausfallschritte, Kniebeugen, Bauchmuskelübungen. An einem Tag habe ich Pause. Es läuft etwa so, wie ich es im Sommer ein Monat lang mit dem ungarischen Personal Trainer gemacht habe.

Gestern habe ich auf dem Laufband eine Steigung eingestellt, ich lief also bergauf mit einer konstanten Geschwindigkeit von 5,5 km/h. Es entspricht bei mir dem schnellen Gehen oder sehr langsamen Joggen. Ich dachte mir nach 15 Minuten, ich versuche auch mal das Joggen und es ging super, die Brüste hüpften nicht auf und ab, die Narben haben nicht gezogen. So lief ich etwa 5 Runden, jeweils eine Minute abwechselnd mit Gehen und Joggen. Das Training hat 30 Minuten gedauert.

Heute habe ich nach Anweisungen des PT folgende Übungen gemacht:

3x 20 Kniebeugen

3x 20 Ausfallschritte

150 verschiedene Bauchmuskelübungen, insgesamt 5 Übungen, dabei situps und Beine heben.

Jedes zweite Mal erhöhe ich wie Wiederholungen, so wie wir es damals gemacht haben.

 

Advertisements