8 Wochen und 5 Tage nach der zweiten Brustverkleinerung

Vorgestern habe ich mit Übungen für den Unterkörper und Bauch angefangen, die wir mit dem ungarischen Personal Trainer auch gemacht haben. Genauso wie im Sommer kam der unglaublich starke Muskelkater nach 24-36 Stunden, so dass ich gestern den ganzen Nachmittag nur gejammert habe. Ich habe mal gleich im Blog nachgelesen, ich habe nach 7 Tagen keinen neuen Muskelkater mehr dazubekommen. Es gibt also auch jetzt Hoffnung, heute habe ich weitergemacht. Als erstes habe ich wieder das 100 Kniebeugen-Workout von Fitness Blender gemacht – blöderweise im Keller, von wo ich nachher hochkommen musste 😀

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=mGvzVjuY8SY&feature=share&list=PLDoO8jxT2gwQle0q9mLhgyhYPX8kH_6Jh]

 

Danach habe ich auf Drängen der Kinder wieder Pfannkuchen gemacht. Die Zeit nutzte ich wunderbar für einige Übungen im Stehen, für den Bauch, für die seitlichen Oberschenkel, für die Taille. Ich hatte immer genau für 20-30 Wiederholungen Zeit, danach musste ich den Pfannkuchen wenden oder herausnehmen. Perfekt! So habe ich von 3 Übungen jeweils 5x 20 oder 30 Wiederholungen geschafft. Huiii, das waren insgesamt 400 Wiederholungen! Da ich danach zu viele Pfannkuchen gegessen habe, habe ich meine Tochter und ihr Fahrrad geschnappt und bin zum Lidl gelaufen. 5,4 km in einer Stunde. Heute Abend trinke ich nur noch einen Tee und morgen fängt der letzte Tag vor dem Kindergarten an – endlich kehrt etwas Normalität in mein Leben zurück, auch wenn meine Tochter noch eine Woche Ferien hat.

Ich wollte irgendwie zeigen, was für Übungen ich beim Pfannkuchen Backen gemacht habe und habe ein Software gefunden, womit man Strichmännchen Animationen erstellen kann (Pivot Animator), lustig! 😀

ubung1

klick mich an

ubung2

klick mich an

 

 

Advertisements