Nach dem letzten Kettlebell Training, das ich am Vormittag gemacht habe, wusste ich am Nachmittag nicht, was ich habe. Ich hatte immer stärker werdende Sympyseschmerzen, ganz ähnlich, wie in meinen Schwangerschaften. Ich habe danach gegoogelt und gefunden, dass es hormonelle Ursachen hat, was bei mir nicht in Frage kam. Es musste also von den Übungen kommen. Ich war nicht fähig, zum TT-Training zu gehen, ich konnte kaum laufen. Nach 2 Tagen war ich soweit in Ordnung, dass ich an Sport denken und weitermachen konnte.

Diese Woche hatte ich zwei Kettlebell Workouts, die ebenfalls nur 8-12 Minuten gedauert haben, und diesmal nicht so anstrengend waren – zur Sicherheit, damit ich nicht wieder vorübergehend zum Bett gefesselt werde. Und zwischen den beiden Tagen war ich einmal draußen Laufen. Ich hatte eine gewohnte Strecke, bis zu einem bestimmten Busch bin ich gelaufen und von dort zurück. Da es das erste Mal nach längerer Zeit war, habe ich es ganz locker gemacht, 3.2 km in 30 Minuten. Die Runtastic App hat leider beim Start das Pulssignal verloren. Ich hoffe, nächste Woche läuft es dann besser. Es war ein super Gefühl, wieder draußen zu sein, gutes Wetter zu haben und den Wind auf der Haut zu spüren!

Die zwei Kettlebell Workouts diese Woche waren die folgenden:

[youtube http://youtu.be/-8JbTKR50rk]

 

Da ich momentan nur ein Kettlebell habe, habe ich dieses Workout mit einem gemacht. Ich hätte zwei unterschiedliche Gewichte nehmen können/sollen. Das eigentliche Workout war ehrlich gesagt ziemlich kurz (für Anfänger), in den 12 Minuten war das Aufwärmen auch drin

[youtube http://youtu.be/dUoV5DzW5IM]

 

Meine Ernährung war diese Woche nicht ganz optimal, ich habe nicht alles in die App eingetragen, mein Gewicht blieb bei 89,5 kg.

Ich werde jetzt immer nur Samstags über die ganze Woche schreiben, es ist nicht so viel und ich hoffe, dass ich Fortschritte machen werde, was ich auch in Fotos festhalten kann.

 

Advertisements