Posts tagged ‘Hähnchen’

Quinoa Frikadellen mit Gurkensalat

Für 30 Fikadellen (30-40 g pro Frikadelle):

450 g Hähnchenbrust (klein gewürfelt)

1 Zucchini – 300 g (ich hatte eine runde, geraspelt)

3-4 kleinere Karotten – 200 g (geraspelt)

2 Eier

500 g gekochte Quinoa

60 g Paniermehl

Salz, Pfeffer, Knoblauch, Kümmel

Erstmal kocht man Quinoa in doppelter Menge Gemüsebrühe 25 Minuten lang (zwischendurch musste ich noch Wasser nachfüllen). In der Zwischenzeit kann man Hähnchenbrust klein würfeln, Zucchini und Karotten raspeln. Die geraspelte Zucchini muss richtig gut ausgedrückt werden, sonst sind die Frikadellen zu weich. Quinoa lässt man noch 5 Minuten stehen, danach gibt man alle Zutaten zusammen und vermischt alles schön. Gewürze nicht vergessen! Mit einem Esslöffel nimmt man etwas vom Gemisch und formt eine Kugel, die man in Paniermehl (oder Weetabix) wältzt. Diese kann man auch flach gedrückt in der Pfanne auf wenig Öl anbraten, oder ohne Öl im Backofen als Kugel backen. Ich habe beides probiert. Die aus dem Backofen waren sehr schön knusprig draußen, sie haben mir besonders gut geschmeckt: 200 Grad Umluft, 50-60 Minuten.

Dazu gab es Gurkensalat (200 g Gurken mit 50 griechischem Joghurt) und 3 Mozzarella Minis. Auf dem Teller sind ohne Öl etwa 300 Kalorien zu sehen. Es ist allerdings die in der Pfanne gebratene Variante, dazu kommt also noch etwas an Kcal dazu.

1 Frikadelle (30-40 g) hat (ohne Öl zubereitet) 60 Kcal (6 g Proteine, 5 g KH, 1 g Fett) – low carb

quinoa-frikadellen

 

 

Grüner Spargel mit Hähnchengeschnetzeltes

Zum heutigen Mittagessen hat mir dieses Rezept die Grundidee gegeben. Ich habe daran auch kaum etwas geändert.

Für 4 Portionen:

1 kg grüner Spargel (Enden abbrechen, bleibt 600 g übrig)

400 g Hähnchengeschnetzeltes (oder Pute)

1 EL Olivenöl

1 Zwiebel

3 große Tomaten

Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker

8 g Pinienkerne

Spargel putzen, waschen und 5 Minuten lang in Gemüsebrühe kochen. Vom Kochwasser braucht man noch etwas, nicht auskippen! In einer Pfanne kann man in der Zwischenzeit das Fleisch auf Olivenöl anbraten (abschmecken), wenn es Farbe bekommen hat, nimmt man sie raus und gibt die kleingehackte Ziebeln und Tomaten rein. Diese dünstet man wenige Minuten und streut mit dem Puderzuckerstreuer etwa 2 Esslöffel Mehl drauf. Bisschen anschwitzen lassen, danach kommen vom Spargel-Kochwasser 2 Suppenlöffel dazu. Spargel und Fleisch gibt man dazu, man schmeckt es mit Zucker und Zitronensaft ab. Auf dem Teller kann man noch Pinienkerne draufstreuen.

Eine Portion hat etwa 260 Kcal (36 g Proteine, 14 g KH, 7 g Fett) = 1,5 Stunden Billard spielen

spargel-hähnchen

 

Diese Version hat mir nicht so gut geschmeckt, wie die mit Couscous, Garnelen und Himbeeren gestern. Mal schauen, was mein Mann dazu sagt. Gestern war er begeistert 🙂

 

Hähnchenbrust mit Gurkensalat

Ich liebe Gurkensalat – lecker und hat kaum Kalorien. Ein bisschen griechischen Joghurt runtermischen und es schmeckt fabelhaft.

1 Hähnchenbrust

halbe Gurke

50 g griechischer Joghurt

etwa 240 Kcal = halbe Stunde bergauf laufen

mittagessen-240

 

 

Salat mit Grillfleisch

handvoll Pflücksalat

3 kleine Radieschen

3 Scheiben Gurken

1 gekochtes Ei

15 ml light Joghurt Dressing

Grillfleisch Hack (100 g)

1 Hähnchenbrust

etwa 400 Kcal = mit 50 Minuten Tennis spielen würde ich es verbrennen

Damit ist das Grillfleisch von vorgestern alle und morgen kann ich was anderes essen 😉

salat-grillfleisch

 

 

Grillgemüse mit Fleisch

120 g Hähnchenfleisch gegrillt

1/2 Zucchini gegrillt

40 g rote Paprika gegrillt

Ich habe gestern den neuen Elektrogrill mit Gemüse gefüllt und ich muss sagen, das Zeug könnte ich jeden Tag essen! Besonders hat mir die leckere warme und süße Paprika geschmeckt. Da ich aber auch nicht ins Fleisch gepiekst habe, war es auch schön saftig und weich von innen (Reste vom Vortag)! Und Öl musste ich auch nicht verwenden. Noch mehr mag ich nur noch die Antipasti vom Italiener – zwar mit viel Öl, aber so sehr lecker! 😉

220 Kcal = 22 Minuten auf dem Stepper

grillgemüse-hähnchen

 

 

Hähnchen Stroganoff

4 Portionen:

400 g Hähnchenbrust Geschnetzeltes (oder Pute)

500 g Gewürzgurken (2 mittelgroße Gläser)

1 lila Zwiebel

2 EL Olivenöl

250 ml Rama Culinesse 7% Fett

Salz und Pfeffer

Zwiebel in zwei und dann in Scheiben schneiden, kurz anbraten. Hähnchenbrust ebenfalls etwas anbraten, mit dem Zwiebel zusammen weiterbraten (nicht braun werden lassen, eher dünsten). Die Gurken schneiden und dazutun und zuletzt mit Kochsahne kurz aufkochen. Lecker lecker und low carb!

Eine Portion hat etwa 250 Kcal (33 g Proteine, 5 g KH, 10 g Fett) = würde ich in 75 Minuten mit Auto waschen verbrennen

stroganoff

Man kann dazu noch etwas essen, Nudeln, Kartoffeln, Couscous, was man möchte. Dementsprächend sind es dann mehr Kalorien.

Hähnchenbrust mit Gemüse und Käse

 

Ich habe in einem tollen Blog gelesen, dass man nicht die Kalorien zählen sollte, die man aufgegessen hat, sondern das im Auge behalten, wieviel Sport man machen muss, diese Kalorien zu verbrennen. Deswegen werde ich ab jetzt zu den Rezepten hinschreiben, wieviel Sport auf dem Teller zu sehen ist (ausgerechnet zu meinem aktuellen Gewicht, zZ 82 kg) 😉

1 Hähnchenbrust gegrillt (85 g)

1/2 EL Rama Culinesse

80 g Rettiche

80 g Gurken

100 g Stangenkäse

2 Pfirsiche

etwa 340 Kcal = halbe Stunde auf dem Pferd galoppieren (obwohl das Pferd da mehr verbrennt 😉 )

verschiedenes

 

Stangenkäse habe ich erst jetzt im Laden wahrgenommen, habe aber noch nie gegessen. Es ist ohne Fett und ohne KH, nur Proteine sind drin (laktosefrei). Und es schmeckt gar nicht so schlecht, dafür dass ich kein Käse mag. 

 

Anne Harenberg - Die Wüste & Ich

Romane und der ganz normale Wahnsinn

foodfoodbodybody

eat, move, think, feel

My Breast Reduction blog

Just another WordPress.com site

Breast Reduction

A real-life breast reduction journal.

gotsmallboobies

Follow Along on my Breast Reduction Journey!!

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

Herculässig

Der moderne Mann - smart, attraktiv, leidenschaftlich.

~ La dolce Vita ~

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

The Loraxis - Running in Colorado

My Colorado Running Adventures

Heidelberg Summer

Active life and fitness

Von NULL auf ROTH

Time to get alive!

Kraftsport & Laufen

Als Anfänger beginne ich mit Fitness, Kraftsport und Laufen

veganmarathon.com

Mein Weg von der Couch über die Ziellinie

YOUR PAL

fitness.food.fasting.

Life is change

Zwischen Büchern, Bodybuilding und anderen Eitelkeiten

mafaldathequeen

Das Leben einer Mafalda

de bello culinario

of rice and men

PfitBlog

Pfit - Pfood - Pfaith