Posts tagged ‘Spargel’

Sparger mit Austern Pilzen und Mozzarella

Die Woche habe ich bei EDEKA wunderschöne Austern Pilze gesehen, die ich noch nie zuvor gegessen habe! Gleich im Laden habe ich im Internet nach Rezepten gesucht und es gab eins mit grünen Spargeln. Davon hatte ich noch zwei Bund zu Hause, deswegen habe ich mich spontan für eine Packung von den Pilzen entschieden. Im Nachhinein haben sie zwar gereicht, aber in der Pfanne sind sie viiiiiiiiel weniger geworden, sie sind förmlich eingegangen!

 

2 Bund grüne Spargel

1 Packung Austern Pilze

2 Kugel Mozzarella

etwa 10 Scheiben Rohschinken oder Bacon

etwas Öl, Salz, Pfeffer

 

Das Originalrezept habe ich oben verlinkt. Einige Bemerkungen hätte ich jedoch dazu. Von den Pilzen habe ich die härteren Stiele abgeschnitten und die größeren Pilze kleiner geschnitten. An heißem Öl anbraten war gar nicht so einfach, weil sie gleich Unmengen Wasser gelassen haben, die ich zwischendurch entfernt habe. Ich würde etwa auf 7-8 Minuten tippen, wie lange ich die Pilze in der Pfanne hatte. Ich habe sie gepfeffert und gesalzen. Die grünen Spargel habe ich kleiner geschnitten und 10 Minuten lang gekocht – sie sind sehr schön weich geworden, blieben jedoch nicht bissfest, wie es im Rezept stand. In der Zwischenzeit habe ich die Mozzarella Kugelstücke in Rohschinken (mit wenig Fett) eingewickelt. Spargel – Pilze – Mozzarella habe ich aufeinandergestapelt und bei 200 Grad Umluft etwa 10 Minuten in den Backofen getan.

Die Spargel und die Pilze haben kaum Kalorien, es ist ein echtes Abnehmgericht! Von diesem Gericht befanden sich auf meinem Teller etwa 140 Kalorien. Dazu habe ich Hähnchenbrustspieße gegessen.

IMG_3620

 

In letzter Zeit gab es bei uns öfters grüne Spargel in allen möglichen Variationen, allerdings immer gebraten und nicht gekocht. Es war Zeit, etwas zu ändern. Sowohl die Spargel, als auch die Pilze blieben sehr schön saftig, es hat super geschmeckt!

Ich habe Fitness Blender schon wieder nicht weitergemacht, irgendwie habe ich gar keine Lust auf die Workouts. Ich finde sie zu anstrengend und etwas langweilig, weil man ständig die selben Übungen in mehreren Runden wiederholen muss. Ich muss mal gucken, ob ich sie überhaupt weitermache oder was anderes anfange, wie Virtualgym. Dort war ich schon Mitglied, als ich vor meinen OPs viel abgenommen habe und die Workouts fand ich schon sehr gut und abwechslungsreicher. Ich habe damals auch viele Workouts runtergeladen, die ich immer noch habe.

Außerdem muss ich mich auf meine Ernährung und Portionsgrößen achten. Dies mache ich auch seit paar Tagen und halte mich unter 1800 Kcal pro Tag. Es klappt momentan sehr gut und ich habe auch angefangen, abzunehmen. Ich weiß, dass es am Anfang eher Wasser ist, was ich verliere. Aber die sinkende Zahl auf der Waage motiviert mich auch weiterzumachen und durchzuhalten. Wenn ich am Tag seltener esse, ist besser für mich. Es gibt Leute, für die 3 Mahlzeiten am Tag ideal sind. Ich denke, ich gehöre auch zu denen. Wenn das Wetter schön ist und ich im Garten zu tun habe, vergeht die Zeit ganz schnell ohne Essen. Und wenn ich doch Hunger kriege, esse ich Obst – das klingt jetzt nicht sehr originell, man liest es ja überall, habe ich auch schon oft gelesen, nur nicht wirklich durchgesetzt. Jetzt aber! 🙂

Beim Tischtennis ist die Saison zu Ende und ich dachte, ich werde nicht so viele Spiele haben, wie mit der Mannschaft. Ich bin noch neu auf dem Gebiet und sehe erst jetzt, dass man doch ganz viele Turniere spielen kann, wenn man es mag, bis die Mannschaftsspiele im September wieder anfangen. Zu Ostern nahm ich an zwei Turnieren teil und es hat mir Spaß gemacht, ich mache über den Sommer weiter. Deswegen habe ich immer noch (oder wieder) genug Bewegung, wenn ich Training und Turnierspiele zusammenrechne.

 

Advertisements

Grüner Spargel mit Forellen aus dem Backofen

Ich kam immer noch nicht zu mir vor Überraschung, wie lecker diese Spargelkombination war!! Absolut mein Lieblingsrezept bis jetzt, vielleicht weil ich geräuchterte Forellen auch so sehr mag!

Für 3 Portionen:

500 g grüne Spargel (Enden abbrechen, bleiben 300 g übrig)

100 g geräucherte Forellen (in Streifen geschnitten)

3 Stück Bacon

100 ml Soße (ich hatte nur Hollandaise zu Hause)

Gewürze: nur Salz und Pfeffer

Die grünen Spargel werden 5 Minuten gekocht, der Backofen wird bei 150 Grad Umluft-Grill vorgeheizt. Etwa 6-7 Stück Spargel legt man auf ein Bacon und legt noch 2-3 Streifen Forellen dazu – salzen und pfeffern nicht vergessen. Danach klappt man die Baconenden auf das Bündel und legt diese Päckchen in eine Aluform. Diese werden im Backofen 10 Minuten lang gegrillt. Auf dem Teller kommt 2 Esslöffel von der Soße oben drauf (ich kann von Thomy die Sauces Hollandaise legere mit 8% Fett empfehlen). Dazu ein Pfirsich und einige Pinienkerne und man kann sich davon gar nicht mehr satt essen 🙂

pro Portion etwa 130 Kcal (plus 50 Kcal für den Pfirsich) – 12 g Proteine, 6 g KH, 7 g Fett = 10 Minuten Seilspringen und alles ist schon verbrannt 😉

spargel-forelle

Die Spargel sind bei mir alle. 😦

Etwas hat sich zum Vorjahr verändert: ich LIEBE SPARGEL, grün oder weiß, egal!

Grüner Spargel mit Gnocchi und Käse

Wegen den Gnocchis hat dieses Gericht etwas mehr Kalorien, genau 500. Wer widerstehen kann, kann davon nur eine halbe Portion essen 😉

Für 2 Portionen:

1 kg grüne Spargel (Enden abbrechen, bleiben 600 g übrig – 5 minuten gekocht)

200 g Gnocchi (2 Minuten gekocht)

100 g Mozzarella light

30 g Parmesan

10 g Pinienkerne

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten (bei mir 2-3 Minuten kochen), Spargel in Stücke schneiden, waschen und 5 Minuten kochen. In einer Pfanne zuerst die Gnocchi auf 1 EL Olivenöl anbraten (soll anfangen braun zu werden), pfeffern, salzen und rausnehmen, wenn sie fertig sind. Danach in der Pfanne auf 1 EL Olivenöl die Spargel 5 Minuten lang anbraten, salzen, pfeffern, eine Spritze Zitronensaft dazugeben. Auf den Teller kommt von jedem Zutat die Hälfte: Spargel, Gnocchi, halbierte Mozzarella light Kügelchen, geriebener Parmesan und die Pinienkerne.

Eine Portion hat 500 Kcal (26 g Proteine, 47 g KH, 26 g Fett) = dazu muss man schon eine ganze Stunde richtig Fahrrad fahren

spargel-gnocchi

 

 

Grüner Spargel mit Hähnchengeschnetzeltes

Zum heutigen Mittagessen hat mir dieses Rezept die Grundidee gegeben. Ich habe daran auch kaum etwas geändert.

Für 4 Portionen:

1 kg grüner Spargel (Enden abbrechen, bleibt 600 g übrig)

400 g Hähnchengeschnetzeltes (oder Pute)

1 EL Olivenöl

1 Zwiebel

3 große Tomaten

Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker

8 g Pinienkerne

Spargel putzen, waschen und 5 Minuten lang in Gemüsebrühe kochen. Vom Kochwasser braucht man noch etwas, nicht auskippen! In einer Pfanne kann man in der Zwischenzeit das Fleisch auf Olivenöl anbraten (abschmecken), wenn es Farbe bekommen hat, nimmt man sie raus und gibt die kleingehackte Ziebeln und Tomaten rein. Diese dünstet man wenige Minuten und streut mit dem Puderzuckerstreuer etwa 2 Esslöffel Mehl drauf. Bisschen anschwitzen lassen, danach kommen vom Spargel-Kochwasser 2 Suppenlöffel dazu. Spargel und Fleisch gibt man dazu, man schmeckt es mit Zucker und Zitronensaft ab. Auf dem Teller kann man noch Pinienkerne draufstreuen.

Eine Portion hat etwa 260 Kcal (36 g Proteine, 14 g KH, 7 g Fett) = 1,5 Stunden Billard spielen

spargel-hähnchen

 

Diese Version hat mir nicht so gut geschmeckt, wie die mit Couscous, Garnelen und Himbeeren gestern. Mal schauen, was mein Mann dazu sagt. Gestern war er begeistert 🙂

 

Spargel mit Couscous und Garnelen

Ich habe 3 kg grüne Spargel gekauft und probiere jetzt verschiedene Rezepte aus. Heute habe ich mir diese Kombination von Brigitte umgesetzt:

2 Portionen:

500 g grüne Spargel (Enden abbrechen, so bleiben 300 g übrig)

100 g Couscous

1 Packung Garnelen (TK, 5 Min in der Mikro ergibt 130 g)

6 Kirschtomaten

paar Himbeeren

Salz, Vegeta (oder Gemüsebrühe für den Couscous)

Grüne Spargel 5 Minuten im Wasser kochen, Couscous in heißer Gemüsebrühe 5 Minuten ziehen lassen. Danach diese zwei mit den geviertelten Kirschtomaten in eine Pfanne geben (ohne Öl), um das Wasser verdampfen zu lassen, bzw. alles zusammenzukochen. Nach 2-3 Minuten ist es auch schon fertig. Die Garnelen (in der Mikro 5 Minuten auftauchen) und Himbeeren kommen oben drauf.

Eine Portion hat etwa 145 Kcal (15 g Proteine, 20 g KH, 1 g Fett) = viertel Stunde schnelles Treppensteigen

spargel-garnelen

 

Vor allem die süßlichen Himbeeren peppen das ganze super auf, ein Geschmackskavalkad! Sehr sehr lecker!

Die Spargel waren nicht so weich, wie in der gebratenen Version, sie waren aber weicher als bissfest.

 

Spargel aus dem Backofen

Ich esse nicht so oft Spargel, vor allem wenn sie im Laden nicht geschält sind, dann kaufe ich sie gar nicht. Heute habe ich aber welche geschält gekriegt und habe mich auf die Suche nach Spargelzubereitungsmethoden gemacht. Hah, man kann sie im Backofen vorbereiten und muss man nicht daneben stehen? Perfekt! Ich habe sie zubereitet und sie waren sooo lecker, so schön weich, etwas süßlich, lecker lecker, ich werde sie sicherlich wieder machen. Das ursprüngliche Rezept dazu hier.

1,5 kg geschälte Spargel (holzige Enden abbrechen)

Salz, Zucker

1 EL Öl

Man pinselt die große Backofenform mit Öl aus und legt die Spargel drauf. Danach kann man sie salzen und wenig zuckern (nur ein EL für 1,5 kg Spargel). Das Blech muss mit Alufolie dicht verschlossen werden, damit die Dämpfe nicht rauskommen und die Spargel weich werden können. Sie brauchen bei 180 Grad Umluft (oder 200 Grad Ober- und Unterhitze) etwa 40 Minuten. Ich habe sie 50 Minuten drin gelassen und einige wurden unten etwas braun, auch wenn nicht angebrannt.

10 Spargeln

3 EL Hollandaise Soße von Thomy mit 8% Fett

2 Stück Schinken

2 Frühkartoffeln (gekocht)

alles in einem etwa 250 Kcal, wenn man Öl und Zucker auch dazurechnet

spargel

Auf dem Foto ist nur ein Schinken zu sehen, ich habe aber zwei gegessen und die Kalorien mit zwei gerechnet.

Das nächste Mal probiere ich grüne Spargel gebraten mit Kirschtomaten.

 

 

 

Anne Harenberg - Die Wüste & Ich

Romane und der ganz normale Wahnsinn

foodfoodbodybody

eat, move, think, feel

My Breast Reduction blog

Just another WordPress.com site

Breast Reduction

A real-life breast reduction journal.

gotsmallboobies

Follow Along on my Breast Reduction Journey!!

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

Herculässig

Der moderne Mann - smart, attraktiv, leidenschaftlich.

~ La dolce Vita ~

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

The Loraxis - Running in Colorado

My Colorado Running Adventures

Heidelberg Summer

Active life and fitness

Von NULL auf ROTH

Time to get alive!

Kraftsport & Laufen

Als Anfänger beginne ich mit Fitness, Kraftsport und Laufen

veganmarathon.com

Mein Weg von der Couch über die Ziellinie

YOUR PAL

fitness.food.fasting.

Life is change

Zwischen Büchern, Bodybuilding und anderen Eitelkeiten

mafaldathequeen

Das Leben einer Mafalda

de bello culinario

of rice and men

PfitBlog

Pfit - Pfood - Pfaith